Einfrieren & lagern

Blattpetersilie lässt sich gut einfrieren, dadurch bleibt das Aroma weitgehend erhalten. So hält sie, bei -18 °C, für mindestens ein Jahr.

petersilie einfrieren

Petersilie einfrieren:

  1. Unter fließendem Wasser waschen und gut abschütteln.
  2. Die Blätter von den Stielen trennen.
  3. Die Blätter in einen Gefrierbeutel geben und für mindestens 3 Stunden ins Gefrierfach legen.
  4. Den Gefrierbeutel aus dem Kühlschrank nehmen und sofort mit einem Fleischklopfer oder Topf bearbeiten, bis die Petersilie schön fein ist. Antauen darf sie nicht, sonst wird sie matschig.
  5. Nach dieser Behandlung kann sie in eine Plastikschüssel gefüllt werden.

Diese Methode funktioniert am besten mit den krausen Sorten.

petersilie im glas

Petersilie lagern:

  1. Im Wasserglas (3 bis 4 Tage).
  2. Im Wasserglas im Kühlschrank (7 bis 10 Tage).
  3. Im Gefrierbeutel im Kühlschrank (7 Tage).
  4. Eingepackt in feuchtes Küchenkrepp im Kühlschrank (7 Tage).

Schlaffe Blattpetersilie wird wieder knackig, wenn man sie in feuchtes Küchenkrepp einwickelt und für einige Stunden in den Kühlschrank legt.